krafttraining.de

Versorgungsmodell FPZ Integrierte Versorgung Rückenschmerz


Was ist die Integrierte Versorgung Rückenschmerz (IV Rückenschmerz)?

Die IV Rückenschmerz ist für gesetzlich versicherte Rückenschmerzpatienten, die einer interdisziplinär-fachübergreifenden Versorgung bedürfen (Behandlungsdauer: 3-4 Monate). Die Gesetzesgrundlage bildet der §140 a SGB V.


Wie ist die IV Rückenschmerz aufgebaut?

Das Behandlungskonzept besteht aus drei Behandlungsebenen (Allgemeinmediziner, Fachärzte und qualifizierte Schmerztherapeuten), die gemeinsam eine neue, qualitätsgesicherte Versorgungsstruktur bilden. Ab der zweiten Behandlungsebene kann die FPZ Therapie eingesetzt werden. Die Idee der Integrierten Versorgung Rückenschmerz basiert auf einer stärkeren Vernetzung der verschiedenen Fachdisziplinen im Gesundheitswesen, um die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern.


Was ist das Ziel der IV Rückenschmerz?

Ziel der Arbeit von FPZ im Rahmen der IV Rückenschmerz ist es, Chronifizierungsrisiken im Frühstadium zu erkennen, bereits bestehende Chronifizierungsprozesse zu durchbrechen und jedem Rückenschmerzpatienten die Teilnahme an einem bedarfsgerechten und individuellen, modernen Versorgungsprogramm zu ermöglichen. Hierfür hat FPZ mit vielen Krankenkassen Verträge geschlossen – eine aktuelle Liste finden Sie unter www.unsere-krankenkassen.de.


Wie kann ich von der IV Rückenschmerz profitieren?

Die IV Rückenschmerz hat sich aufgrund ihrer Vorteile bereits als „dritter Versorgungsweg“ etabliert und schließt Lücken in der Regelversorgung.


Die wichtigsten Vorteile der IV sind:

1. Vergütung außerhalb des Regelleistungsvolumens

· Hausarzt: bis zu 80€

· Facharzt: bis zu 160€

· Schmerztherapeut: bis zu 600€

2. Verordnung der FPZ Therapie außerhalb des Regelleistungsvolumens

3. Bundesweit einheitliche und delegierbare Online-Dokumentation

4. Qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten über 3 Monate bei Verordnung der FPZ Therapie.

5. Koordinierte Patientenführung und -steuerung: schnell, interdisziplinär, individuell, hochwertig

6. Abbau von Fehl- und Unterversorgung

7. Wirkungsvolle Verhinderung der Chronifizierung des Krankheitsbildes

8. Nachhaltige Verhaltensänderung des Patienten

 

So können Sie am Versorgungsmodell

FPZ Integrierte Versorgung Rückenschmerz
(IV, SGB V § 140) teilnehmen:

Teilnehmen, wenn Sie Arzt sind

Teilnehmen, wenn Sie Arzt sind


Hausärzte und Allgemeinmediziner, Fachärzte (Orthopäden, Neurologe, Psychiater) sowie ambulante und stationäre schmerztherapeutische Einrichtungen können sofort in die Integrierte Versorgung Rückenschmerz einsteigen.

Klicken Sie hier um zum Online Antrag zu gelangen.

Gerne können wir auch einen Termin für ein ausführliches Gespräch vereinbaren, bei dem wir Ihnen das Gesamtkonzept inklusive der rechtsgültigen Verträge mit gesetzlichen Krankenkassen vorstellen.
 

Teilnehmen, wenn Sie Therapeut sind

Teilnehmen, wenn Sie Therapeut sind


Auch als Therapeut können Sie an der IV Rückenschmerz teilnehmen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Rückenzentrum gründen.

zurück

Zurück zur mobilen Version der Website