krafttraining.de

Personen stellen sich vor

Bernd Götzenberger

Bernd Götzenberger, geschäftsführender Inhaber des Rückenzentrums REHA POINT Offenburg ist seit 2010 FPZ Partner und bietet erfolgreich das FPZ KONZEPT an. Er ist davon überzeugt, dass sich Geduld und Beharrlichkeit auszahlen…

Vor über vier Jahren war ich auf der Suche nach einer ergänzenden Möglichkeit für meine Physiotherapiepraxis, um neue Patienten und somit auch eine höhere Auslastung zu generieren. Bei meiner Suche bin ich auf FPZ aufmerksam geworden, unter anderem auch, weil die von mir verwendete Hardware des Herstellers DAVID die Zulassung für das FPZ KONZEPT erhalten hat. Ich habe schnell gemerkt, dass mir das FPZ KONZEPT mit den interessanten Kostenträger-Verträgen eine attraktive Ergänzung zu meinem bisherigen Therapieangebot bietet. Und nun bin ich schon seit vier Jahren überzeugter FPZ Partner. Das liegt unter anderem auch daran, dass 2014 mein bislang erfolgreichstes Jahr war.

Es hat ein wenig gedauert, aber mittlerweile habe ich den für mich idealsten Weg gefunden, um neue Patienten anzusprechen. Ausschlaggebend dafür war die Kooperation zwischen FPZ und der BKK Beiersdorf, mit der ich seitdem eng zusammen arbeite. Die Zusammenarbeit mit der Krankenkasse läuft hervorragend und mit dem Werk vor Ort findet ein regelmäßiger Austausch untereinander statt. Zudem stehe ich in persönlichem Kontakt mit den Ärzten, der sich sehr positiv auf die Zusammenarbeit ausgewirkt hat. Ich habe dadurch sehr viele neue Patienten aufnehmen können.

Die meisten meiner Patienten berichten von einer deutlich spürbaren Verbesserung der Beschwerden nach dem Aufbauprogramm. Die Übungen nach der Abschlussanalyse fortzusetzten ist besonders wichtig, um den erreichten Zustand auch zu halten. Ein Therapeut sollte dies am besten schon bei Behandlungsbeginn mit dem Patienten besprechen und darauf hinweisen. Meiner Erfahrung nach ist aber der Therapieerfolg selbst die hauptsächliche Motivation, um mit den Übungen nach der Behandlung nicht nachzulassen.

Mit dem FPZ KONZEPT hat das Unternehmen eine hoch wirksame Rückenschmerztherapie entwickelt, die auch solchen Rückenschmerzpatienten hilft, bei denen andere Maßnahmen zu keiner Besserung geführt haben. Zusätzlich können die Patienten von der Fachkompetenz und Erfahrung der Therapeuten profitieren. Und nicht zu vergessen: Die Wirksamkeit der Therapie kann durch die Vielzahl an Studien transparent dargestellt werden. Das ist etwas, was ich bei den Berufsverbänden vermisse.

Das FPZ KONZEPT ist übrigens auch ein attraktives Modell für Ärzte. Erfahrungsgemäß stehen sie ebenfalls häufig unter dem Druck, eine gute Versorgung leisten und gleichzeitig wirtschaftlich agieren zu müssen. Eine konstante Betreuung über einen Zeitraum von drei Monaten hilft den Patienten nachhaltig. Extrabudgetäre Honorare und die extrabudgetäre Verordnungsmöglichkeit über das FPZ KONZEPT sind meiner Meinung nach die wichtigsten Gründe für eine Partnerschaft mit FPZ.

Abschließend ist mein Tipp an andere FPZ Rückenzentren: Bei Einzelfallanträgen zahlen sich Geduld und Beharrlichkeit aus. Auch Gespräche mit den Ärzten sind entscheidend. Der persönliche Kontakt ist enorm wichtig.

zurück

Zurück zur mobilen Version der Website