krafttraining.de

Rückenschmerzen: Das ungelöste Problem

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten, kostenintensivsten und medizinisch ungelösten Problemen in Deutschland. 74-85 Prozent der Deutschen leiden unter Rückenschmerzen1, 12,5 Prozent sogar an schweren, in der Regel chronischen, Rückenschmerzen2. Das typische Auftreten von Rückenschmerzen lässt sich als chronisch rezidivierend charakterisieren. In Deutschland sucht jeder fünfte Patient einer allgemeinmedizinischen Praxis und jeder dritte Patient einer orthopädischen Fachpraxis seinen Arzt wegen Rückenschmerzen auf3.


Weitere interessante Fakten sind:

  • Die häufigsten Therapieformen sind Physiotherapie – 47 Prozent der Patienten erhalten diese –, Spritzen (44%), Tabletten (33%) und Wärme-/Kältebehandlungen sowie Massagen (je 27%)4.
  • Rückenschmerzen verursachen in Deutschland einen jährlichen volkswirtschaftlichen Schaden in Höhe von zirka 49 Milliarden Euro5.
  • Lediglich zirka 6-8 Prozent der Patienten verursachen 80 Prozent aller Kosten6. Hierbei handelt es sich vor allem um Patienten, die unter schwergradigen chronischen Rückenschmerzen leiden7.

 

Rein rechnerisch verursacht jeder Rückenschmerzpatient durchschnittliche Gesamtkosten in Höhe von mehr als 1.300 Euro pro Jahr5. Diese Kosten nehmen jedoch mit zunehmendem Schmerzgrad exponentiell zu; das heißt, das Chronifizierungsstadium des Krankheitsbildes bestimmt die Höhe der medizinischen Versorgungs- und sozialen Folgekosten5.

1) Raspe 2012, 2) Mayer 2001, 3) Steffen & Krämer 1992, 4) Renker et al 2009, 5) Wenig et al 2009, 6) Mayer, 1992, 7) Kröner-Herwig et al. 2011

zurück

Zurück zur mobilen Version der Website