Wer übernimmt die Kosten?

Übernahme der Therapiekosten durch Krankenkassen und -versicherungen.

FPZ möchte, dass die Therapieprogramme für jeden zugänglich sind, der sie braucht. Daher arbeitet FPZ eng mit Krankenversicherungen und Krankenkassen zusammen. Mit zahlreichen Kassen und Versicherungen sind bereits Verträge abgeschlossen, die die Kosten für Ihre Therapie übernehmen.

Ist Ihre Kasse auch mit dabei? FPZ arbeitet stetig an der Erweiterung des Netzwerks und weiteren Kooperationen. 
Sollte Ihre Krankenkasse noch nicht mit dabei sein, dann berät ein FPZ Therapiezentrum in Ihrer Nähe Sie gerne zu weiteren Optionen der Teilnahme.

Volkskrankheit Rückenschmerzen behandeln mit der FPZ RückenTherapie
Kostenübernahme FPZ RückenTherapie.
Die FPZ HüfteKnieTherapie bei Arthrose
Kostenübernahme FPZ HüfteKnieTherapie.

Kostenübernahme auch für Prävention.

Alle FPZ Online Präventionskurse zertifiziert.

Alle FPZ Online Präventionskurse sind von der "Zentrale Prüfstelle Prävention" zertifiziert. Damit werden die Kosten für die Teilnahme von allen gesetzlichen Krankenkassen (anteilig) erstattet. Private Krankenversicherungen decken keine Präventionsmaßnahmen ab.

Mit den FPZ Präventionskursen können Sie direkt starten, einfach online loslegen.
> Direkt hier informieren und trainieren!

Kostenübernahme der FPZ RückenTherapie.

Diese Krankenkassen und -versicherungen sind dabei.

Private Krankenversicherungen.

Gesetzliche Krankenkassen.

Kostenübernahme der FPZ HüfteKnieTherapie.

Diese Krankenkassen und -versicherungen sind dabei.

Hier finden Sie Therapiezentren in Ihrer Nähe.

Der kürzeste Weg zur besten Behandlung.

GoogleMaps ist deaktiviert!
Bitte ändern Sie die Cookie-Einstellungen, um GoogleMaps zu aktivieren.
Cookie-Einstellungen ändern